Sexueller Missbrauch - ein Opfer berichtet von den Folgen

Wie überwindet die Ausklingen

Es passiert jeden Tag. Ein Kind wird missbraucht. Vom Vater, von der Patentante, vom Pfarrer, von der Mutter, vom Sporttrainer, vom Nachbarjugendlichen Wo gibt es Hilfe? Sie hat diese Sätze als Kind gehört: Wenn du nur ein Wort sagst, Lea! Ich fick dich, bis du tot bist.

Der weisse Sklave

Der weisse Sklave Die inspirierende Kraft Der Junge schleicht sich aus dem Haus, obwohl es bereits Mitternacht. Es ist Vollmond. Ein seltsames Geräusch hat ihn aufgeweckt. Er will sehen, woher dieses unheimliche Jammern kommt. Es gleicht einem leidvollen Geseufze eines Dämons, von dem ihm Barry einmal erzählt hat. Der Dämon stamme ursprünglich aus Afrika und erzürne sich, weil ihm die weissen Menschen die Afrikaner stehlen und versklaven. In seiner Phantasie stellt er sich ihn als grauenvolle Kreatur mit einem gigantischen Schädel, riesigen gelben Augen, langen weissen schütteren Haaren, einem Mund mit fleischigen Lippen, einer menschlichen Nase und einem muskulösen beharrten Körper vor.

113 Kommentare zu «Wie man eine Scheidung überlebt»

Foto: 20th Century Fox Die erste Welle von Trennungen erschütterte meinen Freundeskreis, als die ersten Kinder kamen. Nun, denn die meisten Kinder im Teenageralter haben, kommt die zweite Trennungswelle. Sie erscheint mir fast noch schlimmer, vielleicht, weil die meisten Paare trotz allem accordingly lange durchgehalten haben. Vielleicht auch, weil ich es bereits hinter mir habe — und mich nur zu nützlich erinnere. Doch ich habe einen Trost für all jene, die das kerzengerade durchmachen.

Der Onkel sagt: Schau mal das machen Erwachsene.

Vorwort nach 39 Jahren Der Autor schrieb dieses Jugendwerk mit 21 Jahren, nachgerade evangelikal begeistert von Jesus, Bonhoeffer und Kierkegaard, hoffend auf eine Welt Sauerstoff Hunger und Krieg noch zu Lebzeiten, mit DM und Kohleofen im Hause Hermann Hesses zu seiner Buchhändlerzeit bei Osiander auf 12qm lebend mit Toastbrot und Spiegelei, um alles Geld all the rage theologische Bücher zu stecken. Er battle zornig auf die satten bundesdeutschen Verhältnisse, konnte die angeblichen Plausibilitäten der theologischen Argumente Jüngels nicht nachvollziehen, suchte nach Beweisen für Gott und fand keine. Theologie war eine riesige Blase von kaum beweisbaren Vermutungen über Jesus, Jeremia und Jesaja. Es gab nur Textfunde und einen Rattenschwanz von Lehrmeinungen, wo ein Professor vom anderen oft wörtlich aus dessen Bibel-Kommentar abschrieb, ohne wenig zitieren. Nur Gestus und Wortwahl gerierten sich wissenschaftlich.

Kommentar