Paarungsverhalten: Wer tindert will sich belohnen

Online-Dating cupid Sex Machts

Besonders Frauen sind enttäuscht vom Dating. Dann gibt es die, die sich lange genug amüsiert haben und an Familie denken. Dann sieht man sich nach etwas Ernsthaftem um. Das wird als richtiges Projekt betrieben, oft zu Neujahr. Wir sehen am Jahresbeginn einen dramatischen Anstieg der Zahlen in den Plattformen. Und dann gibt es noch die Frauen ab 35, Sie sehen an ihrem Umfeld, dass Familie jetzt wichtig und der Job nicht alles ist.

Jeder User hat das Recht auf freie Meinungsäußerung.

Und will sich belohnen. Unser Gehirn ist darauf programmiert, Anerkennung mit guten Gefühlen zu honorieren. Dass wir bei einem positiven Feedback auf Dating-Portalen den Botenstoff Dopamin ausschütten, der unseren Wunsch nach Wiederholung der Anerkennung stärkt, ist der biochemische Prozess, der hinter dem Erfolg des Onlinedatings steht. Die jährige Unternehmensberaterin aus Berlin hat sich vor einem Jahr auf der Kuppel-App ok-cupid angemeldet und Männer gedatet. Kuppeltechniken von Singlebörsen und Apps verderben den Flirt. Erinnerungen an eine Umgangsform, die das Wohnen erst lebenswert macht. Bei Offlinepartys gegrüßt die Trefferquote eindeutig kleiner — und nicht jeder habe Flirtchancen. Dopamin gegrüßt Dank. Doch die Liebe?

Mehr zum Thema

Dating-Apps: Welche passt zu dir? September Welche Dating-App diese beiden jungen Ladies zwar gerade ausprobieren? Da lohnt es sich, das geballte Wissen nochmal anzuzapfen und nachzufragen: Was kam gut an, was war wenig erfolgversprechend — und welche App passt zu welchem Typ? Nach über 50 Kolumnen mit sehr persönlichen Geschichten wird Mascha ihre Fühler künftig noch etwas weiter ausstrecken.

Was Sie jetzt wissen müssen

Beim Online-Dating sollte man auch Pausen einlegen, sonst wiederholt man nur andauernd eine bis dahin erfolglose Strategie. Tinder, OkCupid, Parship und Co. Aber das Dating darüber hat seine ganz eigene Dynamik. Viele sind zwar rasch enttäuscht, machen aber trotzdem weiter - und werden nach und nach zum Teil des Systems.

Kommentar