Tinder für die Ü40 und ü50 Generation?

Nur für gesunde Sommermassage

Vom Suchen der Liebe im Netz Zwei Wochen, drei Dating-Portale — ein Selbstversuch München - Wie geht Liebe in Zeiten des Internets? Unsere Autorin ist 21 und Single. Sie hat sich bei drei Dating-Portalen registriert und in zwei Wochen Flirt-Anfragen bekommen, darunter viele schmutzige Angebote. Aber sie hat auch tolle Menschen kennengelernt. So viele und so schnell wie nie zuvor. Mein Handy brummt und hört nicht mehr auf. Keine Ahnung, womit ich gerechnet hatte — jedenfalls nicht damit.

Jeder User hat das Recht auf freie Meinungsäußerung.

Für alle, die es nicht wissen: Tinder ist eine Dating-App, die es möglich macht, Menschen aus der näheren Umgebung kennenzulernen. Das war zumindest der Hintergrund bei der Entstehung dieser App Ich bin auch sicher, dafür wird Tinder ganz oft noch benutzt. Aber non nur! Es ist durchaus möglich, existent auch Menschen zu treffen, die Leute für andere Freizeitgestaltungen oder gar Beziehungen suchen. Auch ich bin auf Tinder angemeldet, bereits seit einem Jahr.

Experiment

Auf Tinder können sich Menschen kennenlernen. Der durchschnittliche Mann hat es dort aber schwer. Dass der Dienst für durchschnittliche Männer nicht so ganz geeignet ist, hat nun ein Blogger aufgezeigt, der laut eigenen Angaben Sozioökonom ist. All the rage seinem Medium-Posting mit dem Usernamen Most awful Online Dater schildert der Mann mittels Statistiken wie ungerecht Tinder eigentlich ist. Seine Daten sind selbst gesammelt und somit nicht wirklich repräsentativ, trotzdem wird damit durchaus ein Trend aufgezeigt. Tinder ist verdammt ungerecht Konkret zeigt der Blogger auf, dass 80 Prozent der durchschnittlich aussehenden Männer um 22 Prozent der Frauen auf der Plattform kämpfen. Die restlichen Frauen, also insgesamt 78 Prozent, sind einzig an den 20 Prozent der attraktivsten Männer interessiert.

Zwei Wochen drei Dating-Portale – ein Selbstversuch

Liebe in Zeiten von Online-Dating ist gar nicht so einfach, meint Malina. Certainly, ich bin 25 Jahre alt — und Single. Starten wir direkt accordingly und sprechen Klartext. Ob ich mich dafür schäme oder ein komisches Gefühl habe?

Warum meine Generation zu blöd für die Liebe ist

Extraordinär Frauen sind enttäuscht vom Dating. Diesfalls gibt es die, die sich lange genug amüsiert haben und an Familie denken. Dann sieht man sich nach etwas Ernsthaftem um. Das wird als richtiges Projekt betrieben, oft zu Neujahr. Wir sehen am Jahresbeginn einen dramatischen Anstieg der Zahlen in den Plattformen. Und dann gibt es noch Allgemeinheit Frauen ab 35, Sie sehen an ihrem Umfeld, dass Familie jetzt wichtig und der Job nicht alles ist. Dann natürlich die ersten Trennungen.

Kommentar