Warum so viele Frauen auf dominante Männer stehen

Neue Mädchen sucht Äteren

Willkommen in meinem Reich, in der Fetisch-Welt von Domina Erotikbombe. Ob devoter Sklave oder Neuling, lass uns spielen! Du wolltest Dich schon immer in die Hände einer privaten Domina begeben, die ihre Dominanz auslebt - und zwar ohne Gnade?

Infobox 10 nach 8

Wir fragen uns insgeheim, warum es Allgemeinheit netten Kerle nicht schaffen, ihr Herz zu erobern, da sie für eine langfristige Beziehung doch so viel geeigneter wären. Sie sucht sich jedoch immer wieder die Falschen heraus. Fakt ist jedoch, dass es kein Falsch und Richtig gibt — nur dominant und eben das Gegenteil von dominant. Das kann in Bezug auf einen Mann langweilig, nett oder zurückhaltend sein. Frauen fühlen sich von dominanten Männern bekleidet und lieben es, wenn der Mann die Kontrolle übernimmt und sich schützend vor sie stellt. Denn auch trotz Emanzipation hat sich am Wunsch nach Sicherheit und Geborgenheit, bereitgestellt durch ein männliches Wesen, nichts geändert. Spätestens seit dem Erfolg von Shades of Grey ist Dominanz auch im Bett ein Thema. Und gesellschaftlich akzeptiert!

Navigationsmenü

Kaum ein Thema ist unter Feministinnen accordingly umstritten wie Sex gegen Bezahlung: Allgemeinheit einen fordern Akzeptanz des Metiers ein, andere wollen Sexkauf verbieten. Diese Fronten scheiden sich auch an der Wortwahl: Von Sexarbeit sprechen die einen, von Prostitution die anderen. Aber was, wenn wir beide Begriffe brauchen könnten? Was genau passiert, wenn jemand eine Frau für Sex bezahlt? Diejenigen, die von Sexarbeit sprechenhaben folgendes Szenario im Sinn: Da ist ein Mensch, der sexuelle Bedürfnisse hat und deren Befriedigung einer professionellen Sexarbeiterin anvertraut.

Kommentar