Frickenhausen lässt grüßen

Treffen in Frickenhausen junge Kollegen Weiber

Objektiv betrachtet, war das Remis vor allem aufgrund des Kampfgeistes der Gastgeber in der zweiten Halbzeit verdient. Daran konnten auch die beiden Platzverweise für den TSVR in der hektischen Schlussphase nichts ändern: Zunächst war Steffen Reichl nach einem Schubser gegen Thomas Edelmann mit Rot vom Platz geflogen, nur zwei Minuten später gesellte sich sein Kollege Sebastian Hinkl nach grobem Foul an Nicolo Incorvaia zu ihm unter die Dusche. Dass es zum Ende der Partie derart hoch hergehen würde, war vor allem in den ersten 25 Minuten nicht abzusehen. Nach dem Rückstand gaben die Gastgeber, bis dahin immerhin in sechs Partien unbesiegt, ihre abwartende Spielweise auf, wurden offensiver und erarbeiteten sich einige Chancen. Die beste vergab Christian Deibler, als er in der Minute das Kunststück fertigbrachte, frei stehend aus fünf Metern nicht ins Tor zu treffen. Stattdessen rettete TSVW-Innenverteidiger Martin Kirschmann auf der Linie die Weilheimer Führung. Wie es besser und kaltschnäuziger geht, hatten die kecken Gäste nur kurz zuvor bewiesen.

Haushaltsrede 2017

Am Wir suchen wieder Helfer für diese Veranstaltung, bitte tragt euch all the rage den Doodle Kalender ein wenn ihr helfen könnt. Wir haben den Draw auf 8 Helfer begrenzt. Das Sommerferienprogramm gilt als eine Tages-Veranstaltung, also gibt es einen Veranstaltungsstempel. Pausen, damit außerdem noch freies Fahren möglich ist. Beim Vier-Stunden-Enduro des MSC Frickenhausen gingen am Wochenende Sportler an den Start.

Kommentar